Gesunde Gelenke: Dos & Don'ts

Gesunde Gelenke: Dos & Don'ts Ein wichtiger Grundsatz der Gelenkschule: Gelenke entlasten.

Wer unter schmerzenden Gelenken und Arthrose leidet, sollte einige grundsätzliche Ratschläge beherzigen, um Knie, Hüfte und Co. nicht zusätzlich zu belasten. Einen kurzen Überblick über die sogenannte Gelenkschule haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Kleine Gelenkschule bei Gelenkschmerzen und Arthrose

Die Gelenke entlasten das ist einer der wichtigsten Grundsätze, um weitere Schmerzen und Schädigungen des Knorpels zu vermeiden. Im Alltag sollten daher folgende Tipps beachtet werden:

Dos Don'ts
Beschwerden ernst nehmen und aktiv angehen Beschwerden hinnehmen
Viel Bewegung Inaktivität
Wenig Belastung Überbelastung, Stoß- und Spitzenbelastungen (z. B. Stop-and-Go-Bewegungen beim Sport)
Wechsel von Sitzen, Stehen und Gehen Langes Stehen, Sitzen oder Knien
Normales Körpergewicht Übergewicht
Vernünftiges Schuhwerk (z. B. flache Absätze für Frauen, weiche Sohlen, ggf. Einlagen bei Fehlstellungen der Füße) Zu enge, zu kleine, spitze oder ausgetretene Schuhe, hohe Absätze, dünne Ledersohlen
Gelenkschonende Sportarten:
z. B. Schwimmen (mit Beinkraulschlag); Aquajogging, Radfahren (mit hoch eingestelltem Sattel und wenig Belastung auf dem Knie), Walking, Spazierengehen
Ungünstige Sportarten:
z. B. Fußball, Tennis, Squash
Rollkoffer, Trolleys, Gehhilfen etc. benutzen, um die Gelenke zu entlasten Hilfsmittel ablehnen
Wichtig: Wer immer wieder unter Gelenkschmerzen leidet, sollte die Ursachen für die Beschwerden ärztlich abklären lassen. Speziell bei Arthrose ist eine frühzeitige Behandlung wichtig, um die Schmerzen in den Griff zu bekommen und einer weiteren Schädigung des Knorpelgewebes entgegenzuwirken.
Quellen:
J. Rohde. Die Gelenkschule. Gelenkgerechtes Verhalten im Alltag für alle Extremitätengelenke. Manuelle Medizin 2003; 41:189-198.
Das könnte Sie auch interessieren:
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.