Voltaren Schmerzgel

Voltaren Schmerzgel

Bei Gelenkschmerzen ist Voltaren Schmerzgel die Nr. 1*. Das meistverkaufte, rezeptfreie Schmerzgel in Deutschland punktet durch den Wirkstoff Diclofenac mit seiner Zweifachwirkung: Es stoppt den Schmerz und bekämpft seine häufigste Ursache – die Entzündung.

Der praktische Komfortverschluss ermöglicht dabei eine leichte und bequeme Handhabung – ideal für alle, die Probleme mit Hand- und Fingergelenken haben

Sie erhalten Voltaren Schmerzgel rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Voltaren Schmerzgel

Schmerzen und Entzündung von außen lindern

Der in Voltaren Schmerzgel eingesetzte Wirkstoff Diclofenac ist für seine schmerzlindernden und entzündungshemmenden Eigenschaften seit Langem bekannt. Voltaren Schmerzgel bekämpft also nicht nur den Schmerz, sondern auch die häufigste Ursache – die Entzündung selbst.

Das besondere Plus: Diclofenac dringt schnell tief in die Haut ein und konzentriert sich zielgenau an der entzündeten Stelle.

Ein weiterer Vorteil ist der angenehm kühlende Effekt. Auch die pflegenden Eigenschaften und die gute Verträglichkeit des Emulsionsgels sind hervorzuheben

Voltaren Schmerzgel: Tipps zur Anwendung

So einfach ist die Anwendung von Voltaren Schmerzgel:

Tragen Sie – je nach Intensität der Schmerzen – drei-bis viermal täglich eine kirsch- bis walnussgroße Menge des Emulsionsgels auf die schmerzende Stelle auf. Reiben Sie das Schmerzgel anschließend leicht ein.

Die Dauer der Anwendung richtet sich dabei nach der zugrundeliegenden Erkrankung. In der Regel beträgt die Anwendungsdauer zwischen einer und drei Wochen.

Wichtiger Hinweis: Wenn sich die Beschwerden nicht innerhalb von 3-5 Tagen bessern oder sich sogar verstärken, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

* GfK Medic Scope, März 2016

zurück nach oben
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.