Ratgeber Arthrose

Gesunde Gelenke: Dos & Don'ts

Gesunde Gelenke: Dos & Don'ts

Wer unter schmerzenden Gelenken und Arthrose leidet, sollte einige grundsätzliche Ratschläge beherzigen, um Knie, Hüfte und Co. nicht zusätzlich zu belasten. Einen kurzen Überblick über die sogenannte Gelenkschule haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Kleine Gelenkschule bei Gelenkschmerzen und Arthrose

Die Gelenke entlasten – das ist einer der wichtigsten Grundsätze, um weitere Schmerzen und Schädigungen des Knorpels zu vermeiden. Im Alltag sollten daher folgende Tipps beachtet werden:

Dos Don'ts
Beschwerden ernst nehmen und aktiv angehen Beschwerden hinnehmen
Viel Bewegung Inaktivität
Wenig Belastung Überbelastung, Stoß- und Spitzenbelastungen (z. B. Stop-and-Go-Bewegungen beim Sport)
Wechsel von Sitzen, Stehen und Gehen Langes Stehen, Sitzen oder Knien
Normales Körpergewicht Übergewicht
Vernünftiges Schuhwerk (z. B. flache Absätze für Frauen, weiche Sohlen, ggf. Einlagen bei Fehlstellungen der Füße) Zu enge, zu kleine, spitze oder ausgetretene Schuhe, hohe Absätze, dünne Ledersohlen
Gelenkschonende Sportarten:
z. B. Schwimmen (mit Beinkraulschlag); Aquajogging, Radfahren (mit hoch eingestelltem Sattel und wenig Belastung auf dem Knie), Walking, Spazierengehen
Ungünstige Sportarten:
z. B. Fußball, Tennis, Squash
Rollkoffer, Trolleys, Gehhilfen etc. benutzen, um die Gelenke zu entlasten Hilfsmittel ablehnen

Wichtige Tipps Gesunde Gelenke

  • Frühzeitiger Arztbesuch
  • Konsequente Therapie
  • Überbelastungen vermeiden
  • Übergewicht reduzieren
  • Auf das richtige Schuhwerk achten
  • Gelenkschonende Sportarten
  • Geeignete Hilfsmittel nutzen
Wichtig Wichtig

Wer immer wieder unter Gelenkschmerzen leidet, sollte die Ursachen für die Beschwerden ärztlich abklären lassen. Speziell bei Arthrose ist eine frühzeitige Behandlung wichtig, um die Schmerzen in den Griff zu bekommen und einer weiteren Schädigung des Knorpelgewebes entgegenzuwirken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Knieschule bei Arthrose

Knieschule bei Arthrose

Was tut den Gelenken gut, was schadet ihnen – wichtige Dos &
Don´ts.

Mehr erfahren
Hüftarthrose: Tipps

Hüftarthrose: Tipps

Die besten Tipps bei Hüftarthrose haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Mehr erfahren
Schulterarthrose: Tipps

Schulterarthrose: Tipps

Die besten Tipps bei Schulterarthrose haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Mehr erfahren
Hand- & Fingerarthrose: Die besten Tipps

Hand- & Fingerarthrose: Die besten Tipps

Die besten Tipps bei Fingerarthrose haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Mehr erfahren

Quellen:
J. Rohde. Die Gelenkschule. Gelenkgerechtes Verhalten im Alltag für alle Extremitätengelenke. Manuelle Medizin 2003; 41:189-198.

Produktempfehlung

Voltaren Schmerzgel forte Schmerzlinderung bis zu 12 Stunden

Voltaren Schmerzgel forte

Voltaren Schmerzgel forte lindert die Schmerzen bis zu 12 Stunden lang – und zwar direkt an der betroffenen Stelle.

Voltaren Schmerzgel forte

  • Bis zu 12 Stunden Schmerzlinderung
  • Morgens und abends auftragen reicht aus
  • Mit der doppelten Konzentration des schmerzlindernden Wirkstoffs Diclofenac*
  • Das einzige Schmerzgel, das klinisch bewiesen tief ins Gelenk eindringt**
  • Schnell und langanhaltender Kühl-Effekt
Mehr Informationen

* Im Vergleich zu Voltaren Schmerzgel (1%)

** gemessen an Schmerzgelen mit (2%) Diclofenac

Voltaflex Langfristig Gelenke von innen stärken

Voltaflex

Die in Voltaflex hochkonzentriert enthaltene körpereigene Substanz Glucosamin kann bei regelmäßiger Einnahme die Produktion von Gelenkflüssigkeit fördern, die Qualität des bestehenden Knorpels verbessern und dem fortschreitenden Verschleiß entgegenwirken.

  • Stärkt den Gelenkknorpel
  • Lindert Schmerzen
  • Verbessert die Beweglichkeit
  • Geeignet bei leichter bis mittelschwerer Kniegelenkarthrose
Mehr Informationen