Überblick

Arthrose: Übungen für die Gelenke

Wer rastet, der rostet − regelmäßige Bewegung ist eine wichtige Strategie zur Gesunderhaltung der Gelenke. Aber auch dann, wenn Knie, Hüfte oder Finger bereits erste Zeichen des Gelenkverschleißes (Arthrose) aufweisen, spielt die richtige Bewegung eine zentrale Rolle, da sie die Therapie sinnvoll unterstützten kann: Sie sorgt dafür, dass die Gelenkflüssigkeit in den Knorpel einmassiert und auf diese Weise die Versorgung mit Nährstoffen verbessert wird. Darüber hinaus wird auch die Muskulatur trainiert – und ein gut trainierter Muskelmantel entlastet die Gelenke. Grundsätzlich gilt: Viel bewegen, wenig belasten. Stellen Sie sich Ihr individuelles Übungsprogramm hier zusammen.

Kniearthrose: Die besten Übungen

Kniearthrose: Die besten Übungen

Ihr individuelles Trainingsprogramm bei Kniearthrose: Die besten Übungen zur Mobilisierung und Stärkung der Muskulatur des Kniegelenks – zur Entlastung Ihres Kniegelenks.

Die besten Übungen bei Kniearthrose
Hüftarthrose: Die besten Übungen

Hüftarthrose: Die besten Übungen

Ihr individuelles Trainingsprogramm bei Hüftarthrose: Die besten Übungen bei Hüftarthrose – Mobilisierung und Stärkung der Muskulatur zur Entlastung Ihrer Hüftgelenke.

Die besten Übungen bei Hüftarthrose
Schulterarthrose: Die besten Übungen

Schulterarthrose: Die besten Übungen

Ihr individuelles Trainingsprogramm bei Schulterarthrose: Die besten Übungen zur Mobilisierung und Stärkung der Muskulatur des Schultergelenks – zur Entlastung Ihres Schultergelenks.

Die besten Übungen bei Schulterarthrose
Hand- und Fingerarthrose: Die besten Übungen

Hand- und Fingerarthrose: Die besten Übungen

Ihr individuelles Trainingsprogramm bei Hand- und Fingerarthrose: Die besten Übungen zur Mobilisierung und Stärkung der Muskulatur der Hand- und Fingergelenke.

Die besten Übungen bei Hand- und Fingerarthrose
Sprunggelenksarthrose: Die besten Übungen

Sprunggelenksarthrose: Die besten Übungen

Ihr individuelles Trainingsprogramm bei Sprunggelenksarthrose: Die besten Übungen zur Mobilisierung und Stärkung der Muskulatur des Sprunggelenks – zur Entlastung Ihres Sprunggelenks.

Die besten Übungen bei Sprunggelenksarthrose
Produktempfehlung

Voltaren Schmerzgel forte Schmerzlinderung bis zu 12 Stunden

Voltaren Schmerzgel forte

Voltaren Schmerzgel forte lindert die Schmerzen bis zu 12 Stunden lang – und zwar direkt an der betroffenen Stelle. Daher reicht es aus, wenn das Schmerzgel nur zweimal am Tag aufgetragen wird.

Voltaren Schmerzgel forte

  • Bis zu 12 Stunden Schmerzlinderung
  • Morgens und abends auftragen reicht aus
  • Mit der doppelten Konzentration des schmerzlindernden Wirkstoffs Diclofenac*
  • Schnell und langanhaltender Kühl-Effekt
  • Zieht schnell ein und fettet nicht
Mehr Informationen

* Im Vergleich zu Voltaren Schmerzgel (1%)

Voltaflex Langfristig Gelenke von innen stärken

Voltaflex

Die in Voltaflex hochkonzentriert enthaltene körpereigene Substanz Glucosamin kann bei regelmäßiger Einnahme die Produktion von Gelenkflüssigkeit fördern, die Qualität des bestehenden Knorpels verbessern und dem fortschreitenden Verschleiß entgegenwirken.

  • Stärkt den Gelenkknorpel
  • Lindert Schmerzen
  • Verbessert die Beweglichkeit
  • Geeignet bei leichter bis mittelschwerer Kniegelenkarthrose
Mehr Informationen